Nette Menschen

Wer seine Zeit mit der Ukulele verbringt, tut nichts Böses. Deshalb kann man
ruhig davon ausgehen, dass Ukulelespieler allesamt nette Menschen sind.
Außerdem sagt ja schon das alte Sprichwort: "Wo man singt, da lass Dich
ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder!" Nun kann man sich im
Internet zwar nicht "ruhig niederlassen", aber zumindest in diesem Sinne virtuell
nette Menschen treffen. Am 20. Juli 2005 wurde der 1. Deutsche Ukulelenclub
gegründet. Du bist herzlich eingeladen, dabei zu sein!
***

Ukulele macht süchtig

Wir haben Prof. Peter & Dr. Dick gefragt,
was da helfen kann:
Hier ist ihr Rezept.

Und weil dieses Rezept so vernünftig ist,
haben sie es gleich vertont:


   



***

Du liebst die Ukulele genauso wie wir? Mehr ist auch nicht
nötig, um Mitglied des Deutschen Ukulelenclubs zu werden!
Die Mitgliedschaft kost' nix, bringt aber auch nix ein. 


Unsere Ehrenmitglieder:

 UkeDude alias Sven und Jane alias Mariane wurden am 7. Mai 2016
beim 10. Ukulele Hotspot in Winterswijk zu Ehrenmitgliedern
des Clubs ernannt. Sie haben das jährliche Treffen - UkeDude ist
seit 2008 in Winterswijk dabei, Jane seit 2009 - mit ihrem
Organisationsgeschick und mit großem Engagement zu einem
einzigartigen Event gemacht, bei dem alles wie am Schnürchen
läuft und sich jeder wohlfühlen kann. Dabei half dem sympathischen
Ehepaar sein Charisma, das von seiner Bühnenpräsenz
als Duo „U‘Kings“ gestützt wird. UkeDude und Jane sind nun
auf Lebzeiten von den Mitgliedsbeiträgen befreit.

 

 

Arjan Eeltink aus dem niederländischen Winterswijk
ist seit dem 31. Mai 2014 ordentliches Ehrenmitglied, nachdem

er beim Ukulelen-Hotspot 2014 in Winterswijk dazu gemacht wurde.
Arjan hat 2007 den Ukulelen-Hotspot in Winterswijk initiiert,
der inzwischen zum größten regelmäßigen
Treffen in Europa
geworden ist, und er ist auch der gute Geist des Treffens.
Arjan ist eine integrative Figur der deutsch-niederländischen
Ukulelenszene. Außerdem ist Arjan
ukulelenmissionarisch sehr aktiv,
wenn er mit seiner Band "Kant nog Wal" oder mit seinem Shantychor
"Cantores amant humores" aufspielt.

 

***

Prof. Peter & Dr. Dick aus dem niederländischen Harderwijk
sind seit dem 11. Mai 2013 ordentliche Ehrenmitglieder, nachdem sie beim
Ukulelen-Hotspot in Winterswijk ganz demokratisch dazu gemacht wurden.
Allerdings nur jeweils zur Hälfte. Die beiden haben sich nämlich 2005 als Duo

(Mitglied 81) angemeldet und sind seither also zwei halbe Mitglieder. Macht aber
nichts, für uns sind sie - jeder für sich - einzig und einzigartig. Seit 2005
begeistern sie die Ukulelenszene mit ihrer Spielfreude, ihrem Spielwitz und
ihrem Ukulelen-Enthusiasmus. In Winterswijk waren sie jedes Jahr eine
treibende Kraft bzw. zwei treibende Kräfte und haben viele Ukulelenspieler
auf die Bühne gebracht. Oder sie sonstwie glücklich gemacht.


 

***

  Caruso alias Michael Kruse ist seit 19. Mai 2012 unser Nichtmitgliedsehren-
mitgliedsglied
(oder so) und damit natürlich auch Mitglied. Fünf Jahre lang hat
er sich
vehement gewehrt, in den Club einzutreten – und sich dabei aber
im Board
und auf vielen Treffen wie ein höchst engagiertes Clubmitglied
verhalten.
Seine fantasievollen Eigenkompositionen und seine genialen
Flash-Videos,
die gespeist sind von sarkastisch-makaberem, norddeutschem
Humor,
sind legendär. In Winterswijk hat sich Caruso 2012 erstmals als
Clubmoderator
und bisher jedes Mal auch als Müllstampfer (Foto) bewährt.




***
Seit 19. Mai 2012 ist Frank Baier Ehrenmitglied
des Ukulelenclubs.
Der 1943 geborene Sänger, Musiker (Gitarre, Ukulele, Harmonika, Quetsche, Harfe),
Autor der „Ukulelen-Schule“ und Liedermacher aus Duisburg ist ein Urgestein der
deutschen Ukulelenszene. Aufgrund seiner Themen ist er hauptsächlich im Ruhrgebiet
bekannt. Schon in den 60ern war er Teil der deutschen Skiffle-Bewegung, Teilnehmer von
Burg Waldeck und in den 70ern mit „Walter h.c. Meier Pumpe“ (Frank ist „Pumpe“)
unterwegs. In den 2000er Jahren war er einer der „Masters of Ukulele“
(Westrupp-Horstig-Baier). In Madagaskar heißt die Ukulele seit 1983 „Frank Baier“.
Auf dem TFF-Festival Rudolstadt 2002 wurde Frank Baier beim
„focus-regional“ ganz nebenbei zum „Mr. Ruhrgebiet“ „geadelt“ und bekam
2006 den „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ für die CD-Produktion
„März 1920“. Heute bildet Frank Baier mit Arne Wagner das Duo „Baier Kontra Bass“.
Zurzeit schreibt er an einem „Liederbuch Ruhr – Lieder & Lexikon“.



Foto: Ingo Nordhofen

***

Seit 23. August 2008 sind Bosko & Honey Ehrenmitglieder des 1. Deutschen
Ukulelenclubs. Das australische Ukulelenduo fasziniert mit Virtuosität, Witz und
einer guten Show. Ihr “Aufnahmeantrag” war das Cover unserer zweiten Club-CD,
die am gleichen Tag
erschienen ist.



***
Unser erstes Ehrenmitglied ist seit 4. Juni 2006 James Hill. Der Kanadier
gilt als der schnellste und beste Ukulelenspieler der Welt. Seinen “Aufnahmeantrag”
hat James Hill auf dem Cover unserer ersten Club-CD unterzeichnet.